Beiträge mit tag "williams

GP Australien Rennen

4

Das Sauber F1 Team zeigte beim Eröffnungsrennen der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2012 eine starke Leistung. Kamui Kobayashi kam beim Grossen Preis von Australien in Melbourne als Sechster ins Ziel, sein Teamkollege Sergio Pérez wurde Achter. Bis zur letzten Runde eines spannenden Rennens war die interne Reihenfolge umgekehrt gewesen – Pérez hatte an siebter Position gelegen, Mehr >

Perez: Superschnell und doch zu langsam

0

Sergio Perez ist mit Startplatz 15 in Monza unzufrieden: Bester Topspeed auf der Geraden macht Hoffnung auf Punkte im Rennen

 

Frage: „Sergio, Platz 15 ist sicherlich ein enttäuschendes Qualifying-Resultat. War nicht mehr drin?“ Sergio Perez: „Viel mehr war bestimmt nicht möglich. Eventuell hätten wir die Williams packen können, aber alle anderen waren außer Reichweite. Wir Mehr >

GP Deutschland Rennen

0

Das Sauber F1 Team holte zum achten Mal in dieser Saison WM-Punkte. Vom 17. Startplatz aus kam Kamui Kobayashi beim Grossen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring als Neunter ins Ziel und verdiente sich zwei weitere Zähler. Sergio Pérez hatte das Rennen als 15. aufgenommen und verpasste als Elfter knapp die Punkteränge.

 

Kamui Kobayashi: 9.

Sauber C30-Ferrari (Chassis 01 / Mehr >

GP Grossbritannien Rennen

0

Sergio Pérez hat sich in Silverstone mit seinem bisher besten Formel-1-Ergebnis eindrucksvoll zurückgemeldet: Der junge Mexikaner fuhr vom zwölften Startplatz aus auf Platz sieben und sicherte dem Sauber F1 Team damit sechs weitere WM-Punkte. Sein Teamkollege Kamui Kobayashi hingegen wurde am Sonntag vom Pech verfolgt: Nach einer unverschuldeten Kollision musste er mit einem Mehr >

Schwerer Unfall von Perez überschattet Vettel-Pole

0

Die Qualifikation zum Großen Preis von Monaco wurde von einem schweren Unfall von Sauber-Pilot Sergio Perez überschattet – Vettel auf Pole vor Button und Webber

Das Qualifying zum Großen Preis von Monte Carlo in Monaco wurde drei Minuten vor dem Ende von einem schweren Unfall von Sergio Perez überschattet. Der Sauber-Pilot verlor ähnlich wie Nico Rosberg am Vormittag Ausgangs Mehr >

Sauber: Der sechste Platz ist Pflicht

0

Peter Sauber hofft auf eine sportlich positive Saison und kann dabei auf ein besseres finanzielles Fundament aufbauen als vor einem Jahr

„Hätten wir in Melbourne nicht diese zehn Punkte durch eine Unaufmerksamkeit verloren, würden wir jetzt mit 17:16 immer noch vor Mercedes liegen“, rechnet Peter Sauber nach drei Saisonrennen im Schweizer ‚Blick‘ vor. Ärgerlich, denn so Mehr >

Sauber überrascht in Barcelona Bestzeit für Perez

0

Eine Qualifying-Simulation spülte Sauber in Barcelona vor Ferrari und Red Bull – Radikaler Williams macht weiterhin Zuverlässigkeitsprobleme

Der dritte von fünf Testtagen am Circuit de Catalunya in Barcelona endete mit einer Überraschung. Denn nach zwei (programmgemäßen) Red-Bull-Bestzeiten am Dienstag und Mittwoch war heute Sergio Perez Schnellster. Der Sauber-Rookie stand Mehr >

Key-Interview: Glaube, wir sind dabei

0

Saubers Technischer Direktor James Key analysiert die Fortschritte der Schweizer bei den Wintertests und relativiert das Handicap der unerfahrenen Piloten

Der aktuelle C30 ist der erste Sauber-Ferrari, der unter der Regie von James Key entwickelt wurde. Der Brite kam vor einem Jahr als Nachfolger von Willy Rampf nach Hinwil und soll gemeinsam mit den beiden jungen Fahrern Mehr >

Heidfeld ersetzt Kubica bei Renault

1

„Stehaufmännchen“ Nick Heidfeld hat es wieder einmal geschafft, in letzter Minute ein Cockpit zu ergattern – Renault „musste schnell reagieren“

Nick Heidfeld, für viele das „Stehaufmännchen“ der Formel 1, hat es wieder mal geschafft: Bereits zum vierten Mal in seiner Karriere sah es über den Winter so aus, als würde er in der bevorstehenden Saison keine Grands Prix Mehr >

Sauber: Kobayashi schnell – zuweilen zu schnell

0

Sauber startet mit technischen Problemen in den Tag – Kobayashi beendet die Tests als Sechstschnellster aller Piloten an den vier Tagen

Für Kamui Kobayashi und das Sauber-Team ließ sich der letzte der vier Testtage in Jerez zunächst nicht gut an. Durch ein Problem an der Kraftübertragung ging früh einiges an Zeit verloren. Im weiteren Verlauf des Tages verlor Kobayashi den C30 Mehr >

Sauber: Kobayashi auf produktiver Fehlersuche

0

Das Sauber-Team nutzte den ersten Testtag, um kleinere Probleme mit dem C30 zu erkennen und zu lösen – Reifen nutzen sich relativ schnell ab

Gestern wurde der Sauber C30 in Valencia enthüllt und Kamui Kobayashi machte für Filmaufnahmen im Spaziertempo eine erste Ausfahrt. Doch heute hieß es für den Japaner, im neuen Auto zum ersten Mal richtig Gas zu geben. Für die Schweizer Mehr >

Pérez: Das war meine letzte Chance

0

Sauber-Neuzugang Sergio Pérez verspürte in der abgelaufenen GP2-Saison einen enormen Druck: Der Titelkampf war Pflicht

Sergio Pérez wird 2011 seine Formel-1-Debütsaison mit Sauber bestreiten

Mit tatkräftiger Unterstützung von Telmex-Boss Carlos Slim, aber auch mit sportlich guten Leistungen, hat sich Sergio Pérez seinen Traum erfüllen können. Der junge Mexikaner ergatterte für Mehr >

Key analysiert die neuen Regeln für 2011

0

Bei Sauber wird fleißig am neuen Boliden gearbeitet – Technikdirektor James Key spricht im Interview über die technischen Veränderungen für die kommende Saison

Mit der Ankunft von James Key ist es bei Sauber in der abgelaufenen Saison aufwärts gegangen. 2011 soll der nächste Schritt folgen, aber es stehen neue Herausforderungen an. Der Heckflügel wird ein bewegliches Element Mehr >

Young-Driver-Days: Sauber macht Gutierrez glücklich

0

Esteban Gutierrez spult fast 90 Runden mit dem Sauber-Ferrari in Abu Dhabi ab: „Schade, dass der Tag schon vorbei ist“

Esteban Gutierrez wird von Sauber als möglicher Mann für die Zukunft aufgebaut. Der Mexikaner durfte am Dienstag einen vollen Tag lang im C29 sitzen und den ersten von zwei Young-Driver-Days für den Aufbau von Formel-1-Erfahrung nutzen. „Ich habe den Tag sehr Mehr >

GP Abu Dhabi Rennen

1

Das letzte Rennen der Saison 2010 brachte dem Team keine weiteren WM-Punkte. Kamui Kobayashi, der als Zwölfter gestartet war, hatte nie freie Fahrt und Pech mit der Strategie – er wurde 14. Nick Heidfeld, von Platz 14 gestartet, kam als Elfter ins Ziel.

Nick Heidfeld: 11.

C29.03 / Ferrari 056

„Mein Start war in Ordnung, ich konnte Robert (Kubica) überholen. Aber als ich dem Mehr >

nach oben