Beiträge mit tag "Teamchef Peter Sauber

Kobayashi: Ich lerne nach wie vor

0

Kamui Kobayashi gibt zu, dass er noch nicht der Anführer ist, den sich das Sauber-Team wünscht – Der Japaner sieht sich noch in der Ausbildung

Nach 32 Grand-Prix-Teilnahmen sieht sich Kamui Kobayashi noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung als Formel-1-Rennfahrer angekommen. Der 24-Jährige nimmt seit gut einem Jahr den Nummer-eins-Status bei Sauber ein und beendet die Mehr >

Sauber F1 Team bestätigt Fahrer-Trio für 2012

0

Das Sauber F1 Team hat Freude an seiner jungen Fahrerbesetzung und bestätigt alle drei Piloten für 2012: Kamui Kobayashi (24, Japan) und Sergio Pérez (21, Mexiko) werden auch im kommenden Jahr für das Schweizer Team an den Start gehen. Esteban Gutièrrez (19, Mexiko) bleibt als Test- und Ersatzfahrer an Bord.

 

Teamchef Peter Sauber erklärt: „Wir sind sehr zufrieden mit unseren Mehr >

Sauber: Reifenschonendes Auto hat sich gelohnt

0

Teamchef Peter Sauber resümiert die bisherige Saison und sieht in der Qualifikation-Performance noch Luft nach oben

Der Sauber-Rennstall belegt nach neun von 20 Rennen mit 33 WM-Punkten den sechsten Rang der Konstrukteurswertung und hat bereits ein kleines Polster zur direkten Konkurrenz. In der vergangenen Saison hatte das schweizerische Team zur gleichen Zeit lediglich 7 Mehr >

Sauber trauert möglicher Sensation nach

0

Das Sauber-Team schnupperte in Montreal sensationell am Podium, letztendlich hatte Kamui Kobayashi gegen Rennende aber viel Pech

Als der Grand Prix von Kanada in der 25. Runde abgebrochen wurde, lag Kamui Kobayashi sensationell an zweiter Stelle. Der Japaner hatte sich im Regen sukzessive nach vorne gearbeitet und profitierte von den Boxenstopps der Konkurrenten vor ihm, Mehr >

Sergio Pérez muss beim GP Kanada doch pausieren

0

Pedro de la Rosa vertritt den Mexikaner.

Nachdem Sergio Pérez im ersten freien Training zum Grossen Preis von Kanada über leichte Übelkeit klagte, hat sich das Sauber F1 Team entschieden, ihn sicherheitshalber ein Rennen lang pausieren zu lassen. Das Unwohlsein könnte eine Folge des Qualifying-Unfalls in Monaco sein. Pedro de la Rosa (40, Spanien) wird in Montréal den zweiten Mehr >

Perez fühlt sich nicht gut: De la Rosa springt ein

0

Der in Monte Carlo schwer verunglückte Sauber-Pilot Sergio Perez fühlt sich nach dem ersten Einsatz unwohl – Pedro de la Rosa springt für den Mexikaner ein

Nachdem Sergio Perez im 1. Freien Training zum Großen Preis von Kanada über leichte Übelkeit klagte, hat sich das Sauber-Team entschieden, ihn sicherheitshalber ein Rennen lang pausieren zu lassen. Das Unwohlsein könnte Mehr >

GP Monaco Qualifikation

0
Aktuelle Informationen zu Sergio Pérez

 

Nach dem heftigen Unfall von Sergio Pérez in den letzten Minuten des Qualifyings zum Grossen Preis von Monaco dominiert im Sauber F1 Team die Erleichterung darüber, dass der 21-jährige Mexikaner keine schweren Verletzungen erlitten hat. Er wurde im Hospital Princesse Grace in Monaco gründlich untersucht, und die Ärzte informierten das Mehr >

Das Sauber F1 Team begrüsst die Money Service Group als Official Partner

0

Das Sauber F1 Team hat in der laufenden Saison 2011 einen weiteren neuen Partner an Bord genommen: Die Money Service Group tritt ab sofort als Official Partner auf. Der Schriftzug des auf Premium-Beratungsdienstleistungen spezialisierten Unternehmens mit Sitz in Liechtenstein, Deutschland und Österreich wird auf den Lkw, der Boxenausstattung, der Teamkleidung und weiterem Mehr >

Sauber mit besten Aussichten nach Barcelona

1

Bei Sauber ist nach dem Türkei-Rennen beste Stimmung: Die Updates der Konkurrenz brachten kaum Änderungen, man selbst legt in Barcelona erheblich nach

Am Samstag in Istanbul konnte man im Lager von Sauber kaum strahlende Gesichter ausmachen, am Sonntag hellte sich die Stimmung bei den Schweizern jedoch erheblich auf. Nach einem problematischen Qualifying hatte man ein Mehr >

Sauber stellt klar: Key wird nicht entlassen

0

Nach der Heckflügel-Schlamperei gab es Gerüchte, dass Technikchef James Key gehen muss, doch Peter Sauber kündigt nun andere Konsequenzen an

Der zunächst so erfolgreiche Saisonauftakt wurde für das Sauber-Team zum Desaster. Wegen reglementwidriger Heckflügel wurden der Siebtplatzierte Sergio Perez und der Achtplatzierte Kamui Kobayashi nachträglich von der FIA aus der Wertung Mehr >

Das Sauber F1 Team geht nicht in die Berufung

0

Nach Bewertung aller Fakten hat das Sauber F1 Team entschieden, gegen das Urteil der Rennkommissare im Rahmen des Grossen Preises von Australien am vergangenen Sonntag nicht in die Berufung zu gehen. Die beiden Piloten Sergio Pérez und Kamui Kobayashi hatten beim Rennen in Melbourne die Ziellinie als Siebter bzw. Achter überfahren, wurden jedoch nachträglich aus der Wertung Mehr >

Sauber enttäuscht: Schlimmer als zum Heulen!

0

Nach der Disqualifikation beider Autos in Melbourne ist Peter Sauber zum Heulen zumute, weil noch dazu Force India die Punkte geerbt hat

 

Sergio Perez war gestern in Melbourne der tragische Held: Bei der Formel-1-Premiere als Siebter mit nur einem Reifenwechsel in die Punkteränge gefahren, wurde er (genau wie Teamkollege Kamui Kobayashi) nachträglich disqualifiziert. Bei der Mehr >

Sauber: Viel Lob für Debütant Perez

0

Sergio Perez sorgt mit seiner Ein-Stopp-Strategie im Albert Park für eine faustdicke Überraschung – 35 Runden auf weichen Reifen waren nicht geplant

 

Sergio Perez ist beim Saisonauftakt in Melbourne ein wahrhafter Husarenritt gelungen. Der Mexikaner absolvierte bei seinem ersten Formel-1-Grand-Prix als einziger der 16 Piloten, die das Ziel erreichten, lediglich einen Mehr >

Sauber im Gespräch: Ein Tequila auf Perez

0

Peter Sauber analysiert den Grand Prix von Australien und wundert sich selbst über die Einstoppstrategie von Sensations-Rookie Sergio Perez

 

Die Freude war nur von kurzer Dauer: Rookie Sergio Perez hatte sich beim Grand Prix von Australien dank einer unerwarteten Einstoppstrategie sensationell den siebten Platz gesichert, Kamui Kobayashi war Achter geworden. Aber gut drei Mehr >

nach oben