Beiträge mit tag "Startplatz

Kamui

GP Abu Dhabi Qualifikation

0

Die Sauber F1 Team Piloten, Sergio Pérez und Kamui Kobayashi, haben sich als Elfter beziehungsweise 16. für den Grossen Preis von Abu Dhabi qualifiziert, dem vorletzten Lauf zur FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2011. Beide Fahrer erzielten ihre schnellsten Runden in Q2 mit jenem Satz weicher Reifen, den sie bereits in Q1 verwendet hatten. Als sie anschliessend jeder noch Mehr >

Kamui_Sauber_C30-Ferrari

GP Korea Qualifikation

0

Nachdem die Wetterbedingungen erst am Samstagmorgen Abstimmungsarbeiten für eine trockene Strecke zugelassen hatten, war keiner der Sauber F1 Team Piloten im Qualifying zum Grossen Preis von Korea glücklich mit seinem Auto. Kamui Kobayashi belegte Platz 14, Sergio Pérez qualifizierte sich als 17.

 

Kamui Kobayashi:

Sauber C30-Ferrari (Chassis 02 / Ferrari Mehr >

Kamui

GP Japan Qualifikation

1

Bei seinem Heimrennen in Suzuka gelang Sauber F1 Team Pilot Kamui Kobayashi der Sprung ins Top-Ten-Qualifying. Er qualifizierte sich als Zehnter, rückt aber in der Startaufstellung zum Grossen Preis von Japan wahrscheinlich noch weiter nach vorn. In Q1 war Kobayashi sogar Schnellster gewesen. Während sich an Kobayashis Auto auch das neue Aerodynamik-Paket des Sauber Mehr >

Kamui_Kobayashi_track

Grosser Preis von Deutschland – Nürburgring

0

Nach dem Rennen in Silverstone haben sich die Teams zu einer einheitlichen Lösung im Streit um den angeblasenen Diffusor geeinigt. Es darf wieder auf die Valencia Spezifikation zurückgerüstet werden. Die Drosselklappen dürfen also beim Verzögern um 50% geöffnet sein. Jetzt sollte endlich Ruhe sein. Karun Chandhok fuhr am Nürburgring für Jarno Trulli bei Team Lotus, der Mehr >

Cuervo

GP Spanien Qualifikation

0

Nach vielversprechenden Rundenzeiten im ersten Segment wurde das Sauber F1 Team im Qualifying zum Grossen Preis von Spanien doch noch enttäuscht. Dass die Weiterentwicklungen, mit denen der Sauber C30-Ferrari auf dem Circuit de Catalunya ausgerüstet ist, funktionieren, hatten die Trainingszeiten der Piloten belegt. Dennoch kam Sergio Pérez im Qualifying nicht über Mehr >

Kamui_Sauber-C30

GP Türkei Qualifikation

0

Das Qualifying zum Grossen Preis der Türkei verlief enttäuschend für das Sauber F1 Team. Kamui Kobayashi rollte in den ersten Minuten der Qualifikation wegen eines Problems mit der Benzinversorgung aus, und Sergio Pérez gelang es nicht, das Beste aus den weichen Reifen herauszuholen. Kobayashi wird zum morgigen Rennen als Letzter starten müssen, Pérez qualifizierte Mehr >

Sergio_Pe

GP China Qualifikation

0

Zum ersten Mal in diesem Jahr hat das Sauber F1 Team kein Auto ins Top-Ten-Qualifying gebracht und ist entsprechend enttäuscht. Die Qualifikation für den Grossen Preis von China verlief ungewöhnlich: Im ersten Teil der Qualifikation lagen 17 Autos innerhalb von nur drei Zehntelsekunden, und der zweite Teil der Qualifikation wurde durch eine rote Flagge kurz vor Schluss Mehr >

Monisha_Kaltenborn

GP Malaysia Qualifikation

0

Zum zweiten Mal in Folge hat sich das Sauber F1 Team einen Platz im Top-Ten-Qualifying erkämpft und, wie bereits beim Grossen Preis von Australien, war es Kamui Kobayashi, der in Q3 vordrang. Innerhalb der Spitzengruppe gelang ihm allerdings keine weitere Verbesserung, der Japaner qualifizierte sich mit seinem Sauber C30-Ferrari als Zehnter für den Start zum Grossen Mehr >

Kamui_Sauber

GP Australien – Qualifikation

0

Entspannte Gesichter im Sauber F1 Team nach dem ersten Qualifying zur FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2011: Der Sauber C30-Ferrari hat bewiesen, dass er schnell genug für einen Platz unter den ersten Zehn ist, und beide Fahrer haben gute Leistungen abgeliefert. Kamui Kobayashi qualifizierte sich als Neunter für den Grossen Preis von Australien in Melbourne, Sergio Pérez Mehr >

GP Abu Dhabi Qualifikation

1

Nach einem schwierigen zweiten Training am Freitag gelang es dem Team, die Autos für den Samstag in Abu Dhabi zu verbessern. Schon im dritten freien Training war der Fortschritt erkennbar. Im Qualifying für den letzten Grand Prix der Saison 2010 wurde Kamui Kobayashi Zwölfter, Nick Heidfeld 14. Hundertprozentig zufrieden war keiner der beiden: Kobayashi leidet unter Mehr >

GP Brasilien Qualifikation

1

Nachdem schon das dritte freie Training unter schwierigen Bedingungen stattgefunden hatte, weil die Strecke nur sehr langsam abtrocknete und einige Wasserlachen blieben, setzten sich die Wetterkapriolen bis zum Qualifying fort. Die Qualifikation wurde auf Intermediate-Reifen gefahren. In Q1 belegten Kamui Kobayashi und Nick Heidfeld die Positionen fünf und 15. In Q2 Mehr >

GP Korea Qualifikation

0

Solide Leistungen von Kamui Kobayashi und Nick Heidfeld im allerersten Qualifying auf dem neuen Korean International Circuit: Kobayashi wurde Zwölfter, Heidfeld 13. Die sich permanent verbessernden Streckenbedingungen auf dem brandneuen Asphaltband verlangten von Teams und Fahrern kurze Reaktionszeiten bei der Abstimmungsarbeit.

Kamui Kobayashi:

C29.04 / Ferrari Mehr >

GP von Europa in Valencia Die schnellste Hafenrundfahrt der Welt

0

Neuland für Michael Schumacher. Auf der Strecke in Valencia ist er noch nie zuvor gefahren und muss erst noch die Strecke lernen. Feierstimmung bei Lotus. In Valencia bestreitet Lotus seinen 500. Grand Prix. Vom Glanz alter Tage ist man aber (noch) weit weg. Bisheriges Topergebnis vor Valencia P13 in Australien. Bei Sauber möchte man den Namen BMW streichen. Wird auch Mehr >

GP Europa – Qualifikation

0

Die Plätze 16 und 18 für Pedro de la Rosa und Kamui Kobayashi sind das bescheidene Ergebnis des Qualifyings zum Grossen Preis von Europa in Valencia.

Pedro de la Rosa: C29.04 / Ferrari 056 Qualifikation: 16. / 1.39,264 min (in Q2) / 3. Training: 18. / 1.39,699 min (16 Runden) „Position 16 sieht nicht toll aus, aber ich muss sagen, ich bin recht zufrieden mit Mehr >

GP Kanada – Qualifikation

0

“Kein Grip” blieb auch im Qualifying das Hauptproblem für beide Fahrer auf dem Circuit Gilles Villeneuve. Für Kamui Kobayashi war das Qualifying für den morgigen Grossen Preis von Kanada schon im ersten Segment gelaufen, er kam nicht über Platz 18 hinaus. Pedro de la Rosa schaffte es zwar in Q2, konnte dort aber nichts ausrichten und wurde 17.

Pedro de la Mehr >

nach oben