Beiträge mit tag "Sergio Perez

GP Japan Rennen

0

Kamui Kobayashi hat es geschafft: Der 26-jährige Japaner erzielte bei seinem Heimrennen in Suzuka den ersten Podiumsplatz seiner Formel-1-Karriere. Es ist der insgesamt 27. Podestplatz für Sauber und der vierte in dieser Saison. Kobayashi legte von der dritten Position aus einen hervorragenden Start hin und fuhr ein souveränes Rennen, das dem Team in der Schlussphase fast den Mehr >

GP Japan Qualifikation

0

Das Sauber F1 Team, der C31 und seine Piloten lieben aufregende Rennstrecken. Kamui Kobayashi qualifizierte sich als Vierter für sein Heimrennen in Suzuka, und sein Teamkollege, Sergio Pérez, belegte Platz sechs im Qualifying zum Grossen Preis von Japan. Das ist nah dran an dem, was Kobayashi und Pérez auf dem spektakulären Kurs von Spa-Francorchamps erreicht hatten, wo sie im Mehr >

GP Japan Training

0

Harte Reifen, weiche Reifen, schweres Auto, leichtes Auto – das Sauber F1 Team malte in den ersten beiden Trainings zum Grossen Preis von Japan mit der ganzen Palette, um die neuen Teile des Sauber C31-Ferrari zu bewerten. Zu den neuen Komponenten gehört auch ein Frontflügel, der das beim zurückliegenden Rennen in Singapur vorgestellte Entwicklungspaket komplettiert. Das Team Mehr >

Vorschau GP von Japan

0

Das Sauber F1 Team freut sich auf den Grossen Preis von Japan. Auf der anspruchsvollen und schnellen Strecke in Suzuka sollte der Sauber C31-Ferrari stark sein. Ausserdem sind Kamui Kobayashis Landsleute ein grossartiges Publikum, und die Mannschaft mag das Heimrennen ihres Piloten. Sowohl Kobayashi als auch Sergio Pérez haben das bescheidene Abschneiden in Singapur Mehr >

GP Singapur Rennen

0

Am Ende eines langen und heissen Rennens auf dem Strassenkurs von Singapore steht das Sauber F1 Team  mit leeren Händen da. Sergio Pérez und Kamui Kobayashi waren von den Plätzen 14 und 17 gestartet und beendeten das Nachtrennen als Elfter bzw. 13.

 

Sergio Pérez: 11.

Sauber C31-Ferrari (Chassis 03/Ferrari 056)

Start auf neuen weichen Reifen, nach 18 Runden Wechsel auf neue Mehr >

Vorschau GP von Singapur

0

Angespornt durch das grossartige Ergebnis im letzten Europarennen der Saison, zieht das Sauber F1 Team weiter nach Asien. In Monza hatte der Schweizer Rennstall seinen dritten Podestplatz in der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2012 errungen, als Sergio Pérez als Zweiter ins Ziel kam. Mit Kamui Kobayashis neuntem Platz addierte sich die Beute in Italien auf 20 WM-Zähler. Im Mehr >

GP Italien Rennen

0

Sergio Pérez und das Sauber F1 Team haben sich den dritten Podestplatz in dieser Saison  erkämpft. Pérez kam beim Grossen Preis von Italien in Monza als Zweiter ins Ziel; dasselbe Resultat war ihm bereits früher in der Saison in Malaysia gelungen. In Monza war er als Zwölfter gestartet, und zwar als einer von wenigen Fahrern mit der harten Reifenmischung. Nach einem deshalb Mehr >

GP Italien Qualifikation

0

Es war von Anfang an klar, dass der legendäre Hochgeschwindigkeitskurs von Monza für den Sauber C31-Ferrari keine einfache Aufgabe werden würde. Beide Sauber F1 Team Piloten, Kamui Kobayashi und Sergio Pérez, haben am Samstag hart gekämpft. Kobayashi schaffte den Sprung in Q3, er qualifizierte sich als Neunter. Bei Pérez funktionierte die letzte Runde in Q2 nicht ganz so gut, Mehr >

GP Italien Training

0

Das erste freie Training zum Grossen Preis von Italien in Monza verlief problemlos für das Sauber F1 Team. Die zweite 90-Minuten-Sitzung am Nachmittag gestaltete sich hingegen eher schwierig. Beide Fahrer, Sergio Pérez und Kamui Kobayashi, wären gerne mehr Runden gefahren, und keiner der beiden ist bislang zufrieden mit der Abstimmung seines Sauber C31-Ferrari.

 

Sergio Mehr >

Vorschau GP von Italien

0

Tief durchatmen und weiter: Die Formel 1 ist schon unterwegs ins über 800 Kilometer entfernte Monza, wo am kommenden Wochenende, 7. bis 9. September, der Grosse Preis von Italien ausgetragen wird. Das Rennen auf dem Traditionskurs im Königlichen Park ist bereits das Europafinale der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2012, obwohl danach noch sieben Grands Prix folgen. Monza ist Mehr >

GP Belgien Rennen

0

Nach einem grandiosen Qualifying wurde das Sauber F1 Team beim Grossen Preis von Belgien am Sonntag tief enttäuscht. Beide Fahrer wurden unmittelbar nach dem Start in einen Unfall verwickelt, mit dessen Entstehung sie nichts zu tun hatten. Während Sergio Pérez (Mexiko) sofort ausfiel, konnte Kamui Kobayashi (Japan) das Rennen in Spa-Francorchamps zu Ende fahren. Mit dem stark Mehr >

GP Belgien Training

0

Heftiger Regen in den Ardennen reduzierte die Fahraktivitäten der Formel 1 auf dem Kurs von Spa-Francorchamps am Freitag auf ein Minimum. Im ersten freien Training sammelte das Sauber F1 Team Informationen über das Fahrverhalten des Sauber C31-Ferrari auf nasser Strecke. Kamui Kobayashi war Schnellster, Sergio Pérez Sechster. Am Nachmittag blieben die Autos für die meiste Zeit Mehr >

Vorschau GP von Belgien

0

Erfrischt von der Sommerpause bereitet sich das Sauber F1 Team auf den Grossen Preis von Belgien vor. Das Rennen auf dem legendären Kurs von Spa-Francorchamps am Wochenende des 31. August bis 2. September läutet den zweiten Teil der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2012 ein. Mit einer Streckenlänge von etwas über sieben Kilometern ist der Kurs der längste im Formel-1-Kalender. Mehr >

Die Retourkutsche

0

Wer austeilt, muss auch einstecken können. Als Sauber F1 Team Fahrer Sergio Pérez 2011 beim Grossen Preis von Japan vom 17. Startplatz aus bis auf Rang acht vorgefahren war, erlaubte er sich in der letzten Runde einen Scherz, der vor allem seinem Renningenieur, Marco Schüpbach, das Herz in die Hose rutschen liess. „I have no more power, no power!“, funkte Pérez übermütig. An Mehr >

nach oben