Beiträge mit tag "Sauber C30

GP Korea Rennen

0

Der zweite Formel-1-Grand-Prix in Südkorea endete für das Sauber F1 Team mit einer Enttäuschung. Die Autos der beiden Piloten Kamui Kobayashi und Sergio Pérez waren am gesamten Wochenende nicht schnell genug, sodass am Ende lediglich die Plätze 15 beziehungsweise 16 für Kobayashi und Pérez blieben. Beide Fahrer mussten wegen Zwischenfällen einen zusätzlichen Boxenstopp Mehr >

GP Korea Qualifikation

0

Nachdem die Wetterbedingungen erst am Samstagmorgen Abstimmungsarbeiten für eine trockene Strecke zugelassen hatten, war keiner der Sauber F1 Team Piloten im Qualifying zum Grossen Preis von Korea glücklich mit seinem Auto. Kamui Kobayashi belegte Platz 14, Sergio Pérez qualifizierte sich als 17.

 

Kamui Kobayashi:

Sauber C30-Ferrari (Chassis 02 / Ferrari 056)

Qualifikation: Mehr >

GP Korea Training

0

Für das Sauber F1 Team verlief der erste Trainingstag auf dem Korean International Circuit ohne Zwischenfälle, allerdings auch ohne fundierte Erkenntnisse, weil es bei wechselnden Wetterbedingungen massiv an Grip mangelte. Ursprünglich wollte das Team weitere Feinabstimmungen an dem Aerodynamik-Paket vornehmen, das am vergangenen Wochenende in Suzuka vorgestellt worden war. Mehr >

Vorschau Grosser Preis von Korea

0

Das Sauber F1 Team verlässt den Grossen Preis von Japan mit einem lachenden und einem weinenden Auge: Während Kamui Kobayashi in seinem Heim-Grand Prix wegen eines Problems beim Start über den 13. Platz nicht hinaus kam, kämpfte sich sein Teamkollege Sergio Pérez von Startposition 17 auf den achten Platz. Dabei erzielte er auch die zweitbeste Rundenzeit und lieferte damit auch Mehr >

GP Japan Rennen

0

Das Sauber F1 Team hat in einem sehr emotionalen Grossen Preis von Japan dank Sergio Pérez vier weitere WM-Punkte geholt. Der Mexikaner war nur von Platz 17 gestartet, fuhr die zweitschnellste Rennrunde und kam als Achter ins Ziel. Kamui Kobayashi, der in Suzuka von Position sieben ins Rennen ging, dem bisher besten Startplatz für das Team seit dem Rückkauf durch Peter Sauber Mehr >

GP Japan Qualifikation

1

Bei seinem Heimrennen in Suzuka gelang Sauber F1 Team Pilot Kamui Kobayashi der Sprung ins Top-Ten-Qualifying. Er qualifizierte sich als Zehnter, rückt aber in der Startaufstellung zum Grossen Preis von Japan wahrscheinlich noch weiter nach vorn. In Q1 war Kobayashi sogar Schnellster gewesen. Während sich an Kobayashis Auto auch das neue Aerodynamik-Paket des Sauber Mehr >

GP Japan Training

0

Das Sauber F1 Team testete in den ersten beiden freien Trainings zum Grossen Preis von Japan das neue Aerodynamikpaket des Sauber C30-Ferrari. Die technische Überarbeitung des Autos umfasst einen neuen Frontflügel, zwei neue Heckflügel, neue vordere Bremsbelüftungen, modifizierte hintere Bremsbelüftungen, einen modifizierten Unterboden und neue Luftleitbleche.

 

Für das Mehr >

Vorschau Grosser Preis von Japan

1

Das Sauber F1 Team freut sich auf das Heimrennen seines Piloten Kamui Kobayashi auf der anspruchsvollen Rennstrecke in Suzuka am 9. Oktober. Nach zuletzt schwierigen und unglücklichen Rennen wollen Kobayashi und sein Teamkollege Sergio Pérez beim Grossen Preis von Japan wieder auf die Erfolgsspur zurück. Der Sauber C30-Ferrari wartet mit einem umfangreichen Entwicklungspaket Mehr >

GP Singapur Rennen

0

Das Sauber F1 Team hatte im nächtlichen Hitzerennen von Singapur auf mehr als einen WM-Punkt gehofft. Aber am Ende kam Sergio Pérez als Zehnter ins Ziel, und Kamui Kobayashi wurde 14. Eine Safety-Car-Phase spielte im Rennverlauf eine entscheidende Rolle für das Team. Pérez konnte von Glück sagen, dass er bei dem Unfall, der diese Phase ausgelöst hatte, nicht mehr als einen Mehr >

GP Singapur Qualifikation

0

Im Qualifying zum Grossen Preis von Singapur zeigte das Sauber F1 Team starke Rundenzeiten, aber auch einen Unfall: Sergio Pérez verpasste als Elfter nur knapp den Einzug ins Top-Ten-Qualifying. Kamui Kobayashis Sauber C30-Ferrari hob in Q2 auf einem der Randsteine der Schikane in Kurve zehn ab und flog in eine Mauer. Der Japaner ist somit nur als 17. für das Nachtrennen Mehr >

GP Singapur Training

0

Das Sauber F1 Team hatte alle Hände voll zu tun am ersten Trainingstag zum längsten Rennen der Saison. Für Sergio Pérez ist der spektakuläre Marina Bay Stadtkurs in Singapur Neuland, Kamui Kobayashi besitzt immerhin die Erfahrung aus dem Vorjahr. Während Pérez sich mit der Strecke vertraut machte, nutzten Kobayashi und das Team die Trainings auch noch für Läufe mit einem Mehr >

GP Italien Rennen

0

Für das Sauber F1 Team war der Grosse Preis von Italien ein Wechselbad der Gefühle: Zugunsten der Leistungsfähigkeit im Rennen war man im Qualifying Kompromisse eingegangen, die sich am Sonntag als goldrichtig erwiesen. Sergio Pérez war mit der härteren Reifenmischung von Platz 15 gestartet, lag stabil auf Platz sieben und hatte seinen einzigen geplanten Boxenstopp noch vor Mehr >

GP Italien Qualifikation

0

Nachdem die Leistungen des Sauber F1 Teams in den freien Trainings zum Grossen Preis von Italien in Monza recht vielversprechend aussahen, zeigte sich im Qualifying, wie schwierig der berühmte Hochgeschwindigkeitskurs tatsächlich ist für den Sauber C30-Ferrari. Sergio Pérez qualifizierte sich als 15., Kamui Kobayashi wurde 17.  

 

Sergio Pérez:

Sauber C30-Ferrari (Chassis 02 / Mehr >

GP Italien Training

0

Das Sauber F1 Team und seine Piloten, Sergio Pérez und Kamui Kobayashi, genossen einen äusserst produktiven ersten Trainingstag auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke von Monza. Bei anhaltend stabilen Wetterbedingungen fuhren sie 67 beziehungsweise 66 Runden, im zweiten freien Training am Nachmittag belegten sie die Plätze acht und neun. Beide Fahrer machten sich mit dem Mehr >

nach oben