Beiträge mit tag "Rennen

GP Kanada Rennen

1

Das Sauber F1 Team feiert seinen zweiten Podestplatz in dieser Saison. Nachdem Sergio Pérez von Startplatz 15 losgefahren war, ist sein dritter Platz beim Grossen Preis von Kanada eine Sensation. Der junge Mexikaner bestritt das Rennen mit einer Ein-Stopp-Strategie. Er startete mit der weichen Reifenmischung und wechselte nach 41 der 70 Rennrunden auf die superweichen Reifen. Mehr >

GP Monaco Rennen

0

Die schnellste Rennrunde ist ein schwacher Trost für das Sauber F1 Team nach dem Grossen Preis von Monaco. Sergio Pérez war aus der letzten Reihe gestartet, zeigte ein starkes Rennen und kam als Elfter ins Ziel. Sein Teamkollege, Kamui Kobayashi, schied nach sechs Runden wegen einer beschädigten Radaufhängung am Sauber C31-Ferrari aus. Der Japaner war in der ersten Kurve in Mehr >

GP China Rennen

1

Nach einem hervorragenden Qualifying zum Grossen Preis von China war das Rennen ernüchternd für das Sauber F1 Team. Die Strategien gingen nicht auf, die beiden Sauber C31-Ferrari steckten in dem hoch spannenden Rennen meist im Verkehr fest. Kamui Kobayashi (3 Stopps) holte vom dritten Startplatz aus als Zehnter einen WM-Punkt. Sergio Pérez (2 Stopps) kam auf dem undankbaren Mehr >

Interview mit Sergio Pérez

0

In seinem erst 19. Formel-1-Rennen hat Sergio Pérez seinen ersten Podestplatz in der Königsklasse erzielt. Der 22-Jährige kam am Sonntag beim Grossen Preis von Malaysia als Zweiter ins Ziel und ist noch auf dem Weg in seine Heimatstadt Guadalajara in Mexiko.

 

Sergio, haben Sie mittlerweile realisiert, dass Sie gerade Ihren ersten Podestplatz in der Formel 1 geholt Mehr >

GP Malaysia Rennen

3

Das Sauber F1 Team freut sich riesig über einen zweiten Platz im turbulenten und schwierigen Grossen Preis von Malaysia. Sergio Pérez erzielte im Sauber C31-Ferrari in Sepang den ersten Podestplatz in seiner jungen Formel-1-Karriere. Pérez war als Neunter gestartet und als einer von nur zwei Fahrern bereits nach der ersten Runde zum Wechsel von Intermediate-Reifen auf Mehr >

GP Australien Rennen

4

Das Sauber F1 Team zeigte beim Eröffnungsrennen der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2012 eine starke Leistung. Kamui Kobayashi kam beim Grossen Preis von Australien in Melbourne als Sechster ins Ziel, sein Teamkollege Sergio Pérez wurde Achter. Bis zur letzten Runde eines spannenden Rennens war die interne Reihenfolge umgekehrt gewesen – Pérez hatte an siebter Position gelegen, Mehr >

Die Formel 1 ist eine komplett andere Welt

0

Sauber F1 Team Pilot Sergio Pérez hat eine ereignisreiche Debütsaison in der Formel 1 hinter sich. Der erste F1-Pilot aus Mexiko seit über 30 Jahren musste hohem Erwartungsdruck standhalten, sich in einer neuen Welt zurechtfinden und einen schweren Unfall verkraften.  Der 21-Jährige blickt auf die Höhen und Tiefen zurück. Bei 17 Starts holte er fünf Mal WM-Punkte, mit am Ende Mehr >

GP Brasilien Rennen

0

Das Sauber F1 Team beendete die FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2011 auf Platz sieben der Konstrukteurswertung. Kamui Kobayashi fuhr beim Grossen Preis von Brasilien vom 16. Startplatz aus auf Platz neun und holte somit zwei weitere WM-Punkte. Dadurch liegt das Team in der Endabrechnung drei Punkte vor Toro Rosso. Sergio Pérez, als 17. gestartet, drehte sich zur Halbzeit des Mehr >

GP Abu Dhabi Rennen

0

Beide Sauber F1 Team Fahrer zeigten beim Grossen Preis von Abu Dhabi starke Leistungen, die am Ende mit einem WM-Punkte belohnt wurden. Kamui Kobayashi, der als 16. gestartet war, kam beim vorletzten Rennen der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2011 als Zehnter ins Ziel. Der eine Punkt reichte am Renntag zumindest zur Verteidigung von Platz sieben in der Konstrukteurswertung. Mehr >

GP Korea Rennen

0

Der zweite Formel-1-Grand-Prix in Südkorea endete für das Sauber F1 Team mit einer Enttäuschung. Die Autos der beiden Piloten Kamui Kobayashi und Sergio Pérez waren am gesamten Wochenende nicht schnell genug, sodass am Ende lediglich die Plätze 15 beziehungsweise 16 für Kobayashi und Pérez blieben. Beide Fahrer mussten wegen Zwischenfällen einen zusätzlichen Boxenstopp Mehr >

Kobayashi: Wann endet die Pleitenserie?

1

Seit Juli hat Kamui Kobayashi keine Punkte mehr geholt – Mit dem in Japan erstmals eingesetzten neuen Aerodynamikpaket soll nun die Pleitenserie enden

Kamui Kobayashi war der Aufsteiger der vergangenen Saison. Doch beim einsatzfreudigen Japaner ist seit einigen Rennen Sand im Getriebe. Im Qualifying vermag er im Gegensatz zu seinem Rookie-Teamkollegen Sergio Perez kaum zu Mehr >

GP Japan Rennen

0

Das Sauber F1 Team hat in einem sehr emotionalen Grossen Preis von Japan dank Sergio Pérez vier weitere WM-Punkte geholt. Der Mexikaner war nur von Platz 17 gestartet, fuhr die zweitschnellste Rennrunde und kam als Achter ins Ziel. Kamui Kobayashi, der in Suzuka von Position sieben ins Rennen ging, dem bisher besten Startplatz für das Team seit dem Rückkauf durch Peter Sauber Mehr >

GP Italien Rennen

0

Für das Sauber F1 Team war der Grosse Preis von Italien ein Wechselbad der Gefühle: Zugunsten der Leistungsfähigkeit im Rennen war man im Qualifying Kompromisse eingegangen, die sich am Sonntag als goldrichtig erwiesen. Sergio Pérez war mit der härteren Reifenmischung von Platz 15 gestartet, lag stabil auf Platz sieben und hatte seinen einzigen geplanten Boxenstopp noch vor Mehr >

GP Belgien Rennen

0

Auf ein viel versprechendes Qualifying folgte für das Sauber F1 Team ein enttäuschendes Rennen in Spa-Francorchamps. Sergio Pérez und Kamui Kobayashi lagen in der frühen Phase des Grossen Preises von Belgien an guten Positionen. Am Ende war für Kobayashi aber nicht mehr als Platz zwölf drin, und Pérez musste seinen Sauber C30-Ferrari beschädigt abstellen.

 

Kamui Kobayashi: Mehr >

GP Ungarn Rennen

0

Nach einem sehr guten Qualifying steht das Sauber F1 Team nach dem Grossen Preis von Ungarn doch mit leeren Händen da: Kamui Kobayashi war von Platz 13 grandios gestartet, fuhr zunächst an zehnter und später an siebter Position, verlor aber vier Plätze, als der vorletzte Reifensatz stärker abbaute als erhofft. Kobayashi wurde Elfter. Sergio Pérez war als Zehnter gestartet, Mehr >

nach oben