Beiträge mit tag "Pedro

Sauber trauert möglicher Sensation nach

0

Das Sauber-Team schnupperte in Montreal sensationell am Podium, letztendlich hatte Kamui Kobayashi gegen Rennende aber viel Pech

Als der Grand Prix von Kanada in der 25. Runde abgebrochen wurde, lag Kamui Kobayashi sensationell an zweiter Stelle. Der Japaner hatte sich im Regen sukzessive nach vorne gearbeitet und profitierte von den Boxenstopps der Konkurrenten vor ihm, Mehr >

GP Kanada Rennen

0

Das Sauber F1 Team nimmt sechs weitere WM-Punkte aus Montréal mit. Nachdem sich Kamui Kobayashi und Pedro de la Rosa für die Startplätze 13 und 17 qualifiziert hatten, verbesserten sie sich im ersten Abschnitt des Rennens erheblich und standen beim Neustart auf den Positionen zwei und neun. Nach dieser eindrucksvollen Leistung im Regen verlief der zweite Teil des Grossen Mehr >

GP Kanada Qualifikation

0

Ein weiterer ereignisreicher Tag für das Sauber F1 Team in Kanada: Nach Kamui Kobayashis Unfall im gestrigen freien Training haben die Mechaniker für den Japaner das Ersatzchassis aufgebaut. Im dritten freien Training am Samstagmorgen war es Pedro de la Rosa, der auf dem Circuit Gilles Villeneuve in Montréal eine der Mauern traf. Dennoch waren beide Sauber C30-Ferrari für das Mehr >

GP Kanada Training

0

Das Sauber F1 Team erlebte einen sehr ereignisreichen ersten Trainingstag zum Grossen Preis von Kanada mit einem Fahrerwechsel und einem Unfall. Nachdem sich Sergio Pérez im ersten Training in Montréal nicht hundertprozentig wohl fühlte, entschieden er und das Team, dass er besser ein Rennen aussetzt. Pedro de la Rosa sprang für ihn ein und nahm bereits am zweiten freien Mehr >

Sergio Pérez muss beim GP Kanada doch pausieren

0

Pedro de la Rosa vertritt den Mexikaner.

Nachdem Sergio Pérez im ersten freien Training zum Grossen Preis von Kanada über leichte Übelkeit klagte, hat sich das Sauber F1 Team entschieden, ihn sicherheitshalber ein Rennen lang pausieren zu lassen. Das Unwohlsein könnte eine Folge des Qualifying-Unfalls in Monaco sein. Pedro de la Rosa (40, Spanien) wird in Montréal den zweiten Mehr >

Perez fühlt sich nicht gut: De la Rosa springt ein

0

Der in Monte Carlo schwer verunglückte Sauber-Pilot Sergio Perez fühlt sich nach dem ersten Einsatz unwohl – Pedro de la Rosa springt für den Mexikaner ein

Nachdem Sergio Perez im 1. Freien Training zum Großen Preis von Kanada über leichte Übelkeit klagte, hat sich das Sauber-Team entschieden, ihn sicherheitshalber ein Rennen lang pausieren zu lassen. Das Unwohlsein könnte Mehr >

Sauber: Viel Lob für Debütant Perez

0

Sergio Perez sorgt mit seiner Ein-Stopp-Strategie im Albert Park für eine faustdicke Überraschung – 35 Runden auf weichen Reifen waren nicht geplant

 

Sergio Perez ist beim Saisonauftakt in Melbourne ein wahrhafter Husarenritt gelungen. Der Mexikaner absolvierte bei seinem ersten Formel-1-Grand-Prix als einziger der 16 Piloten, die das Ziel erreichten, lediglich einen Mehr >

Adventskalender 2010: Sauber

0

Nach dem Ausstieg von BMW und dem Qadbak-Fiasko dauerte es bis Valencia, ehe das Schweizer Sauber-Team 2010 wieder konkurrenzfähig wurde

Die Saison 2010 geht als eine der spannendsten in die Formel-1-Geschichte ein. Vier Fahrer kämpften beim letzten Rennen in Abu Dhabi noch um den Gewinn der Weltmeisterschaft; den Sieg sicherte sich letztendlich einer, der die Fahrerwertung Mehr >

Vorschau GP Brasilien

1

In Brasilien bot die Formel 1 mehr als ein Mal grandiosen Sport: häufig spektakulär, manchmal kurios und in den zurückliegenden vier Jahren immer die WM entscheidend. Kamui Kobayashi und Nick Heidfeld wollen auch in Sao Paulo in die Punkte fahren.

Kamui Kobayashi:

„2009 bin ich mein allererstes Formel-1-Rennen in Brasilien gefahren, als ich für Timo Glock bei Toyota Mehr >

GP Singapur 1 und 2 Freies Training

1

Beide Fahrer mussten in den beiden ersten Trainings zum Nachtrennen in Singapur für sich Neuland erschließen: Während Nick Heidfeld zum ersten Mal mit dem Auto und den Reifen der Saison 2010 fuhr, musste sich Kamui Kobayashi mit dem anspruchsvollen Stadtkurs vertraut machen.

Kamui Kobayashi:

C29.01 / Ferrari 056

1. Training: 12. / 1.56,339 min (22 Runden) / 2. Training: 12. / Mehr >

Heidfeld hat Mitleid mit de la Rosa

0

Nick Heidfeld bedauert, dass er Pedro de la Rosa das Cockpit weggeschnappt hat, freut sich aber auf das Stallduell gegen Kamui Kobayashi

Nick Heidfelds Freude darüber, an diesem Wochenende in Singapur wieder in den Grand-Prix-Zirkus zurückzukehren, ist einerseits zwar groß, andererseits aber auch leicht gedämpft. Denn der Deutsche hätte lieber den Platz eines anderen Piloten Mehr >

Wer wird Heidfelds Nachfolger bei Pirelli?

1

Wegen seines Sauber-Engagements muss Nick Heidfeld Pirelli verlassen, als Nachfolger bieten sich aber bereits zwei Kandidaten an

Diese Woche testet Nick noch für Pirelli – in Jerez de la Frontera sitzt er derzeit in einem Toyota TF109 aus der vergangenen Saison. Morgen tritt jedoch sein neuer Vertrag als Sauber-Stammpilot in Kraft. Das bedeutet, dass sein Engagement für den Mehr >

De la Rosa: „Das Leben geht weiter“

0

Die erste Stellungnahme von Pedro de la Rosa, der weiterhin um ein Formel-1-Cockpit kämpft, sich aber auch Le Mans vorstellen könnte

Bereits am Sonntag nach seinem 14. Platz in Monza wurde Pedro de la Rosa von Teamchef Peter Sauber und Geschäftsführerin Monisha Kaltenborn darüber informiert, dass er ab Singapur nicht mehr im Auto sitzen wird. Heute folgte die offizielle Mehr >

Offiziell: Nick Heidfeld ersetzt Pedro de la Rosa

0

Sauber Motorsport gibt einen Fahrerwechsel bekannt: Ab dem Grossen Preis von Singapur, 23.-26. September 2010, wird Nick Heidfeld bis zum Saisonende den zweiten C29 neben dem Japaner Kamui Kobayashi steuern. Der Deutsche Heidfeld (33) ersetzt den Spanier Pedro de la Rosa (39). Der Vertrag von Nick Heidfeld mit dem Team tritt am Freitag, 17. September, in Kraft.

Teamchef Mehr >

Knalleffekt bei Sauber: Heidfeld statt de la Rosa?

1

Laut Informationen von ‚Motorsport-Total.com‘ könnte Nick Heidfeld schon in Singapur das Cockpit von Pedro de la Rosa übernehmen

Beim Sauber-Team zeichnet sich nach dem Grand Prix von Italien ein überraschender Fahrerwechsel ab. Laut Informationen von ‚Motorsport-Total.com‘ könnte Nick Heidfeld bereits beim nächsten Rennen in Singapur das Cockpit von Pedro de la Rosa Mehr >

nach oben