Beiträge mit tag "Kamui

GP Grossbritannien Rennen

0

Sergio Pérez hat sich in Silverstone mit seinem bisher besten Formel-1-Ergebnis eindrucksvoll zurückgemeldet: Der junge Mexikaner fuhr vom zwölften Startplatz aus auf Platz sieben und sicherte dem Sauber F1 Team damit sechs weitere WM-Punkte. Sein Teamkollege Kamui Kobayashi hingegen wurde am Sonntag vom Pech verfolgt: Nach einer unverschuldeten Kollision musste er mit einem Mehr >

GP Grossbritannien Qualifikation

0

Bei typisch englischem Schauerwetter erzielte das Sauber F1 Team im Qualifying in Silverstone sein bisher bestes Saisonergebnis. Kamui Kobayashi und Sergio Pérez waren schon im dritten Training am Morgen schnell gewesen und qualifizierten sich nachmittags für die Startplätze acht und zwölf zum Grossen Preis von Grossbritannien. Als Q1 begann, war die Strecke noch trocken, dann Mehr >

GP Grossbritannien Training

0

Der erste Trainingstag zum Grossen Preis von Grossbritannien in Silverstone, wo die Teams neue Boxen und ein neues Fahrerlager beziehen konnten, verlief durchwachsen für das Sauber F1 Team, aber am Ende erfreulich. Kamui Kobayashi, der den Mechanikern mit einem Unfall im ersten Training einige Arbeit beschert hatte, war im zweiten freien Training mit dem Sauber C30-Ferrari bei Mehr >

Kobayashi: Bleibt der Kämpfer bei Sauber?

0

Angeblich soll Sauber den japanischen Piloten Kamui Kobayashi über das Jahr 2011 hinaus an sich binden: Vertragsverlängerung bald offiziell?

Seit Kamui Kobayashi sein Formel-1-Debüt 2009 als Ersatzmann des verletzten Timo Glock bei Toyota bestreiten durfte, hat sich der Japaner schnell in der Königsklasse einen Namen gemacht. Mit beherzten Überholmanövern und unterhaltsamen Mehr >

GP Grossbritannien Vorschau

0

Der Grosse Preis von Grossbritannien in Silverstone (8. bis 10. Juli) zählt zu den Saison-Höhepunkten: schnelle Strecke, begeistertes Publikum, Rennsport pur. Beide Sauber F1 Team Piloten kennen und schätzen diesen Kurs, der Sauber C30-Ferrari tritt mit Detail-Verbesserungen an. Nach der Nullrunde in Valencia, wo erstmals in diesem Jahr weder Kamui Kobayashi noch Sergio Mehr >

GP Europa Valencia Rennen

0

Zum ersten Mal in dieser Saison kam keiner der beiden Sauber F1 Team Fahrer unter den ersten Zehn ins Ziel. Sergio Pérez, als 16. gestartet, verpasste als Elfter knapp die Punkteränge in der Hitze des Grossen Preises von Europa. Er war auf den härteren Reifen losgefahren und stoppte nur ein Mal nach 25 Runden zum Wechsel auf die weiche Mischung. Kamui Kobayashi war als 14. auf Mehr >

GP Europa Qualifikation

0

Kamui Kobayashi und Sergio Pérez belegten im Qualifying zum Grossen Preis von Europa auf dem Stadtkurs von Valencia die Plätze 14 und 16. Die Fahrer hatten Schwierigkeiten, die Reifen für eine schnelle Qualifikationsrunde zum Arbeiten zu bringen. In den Rennen hat sich dieser Nachteil schon mehrfach in einen Vorteil verwandelt. Insofern bleibt das Sauber F1 Team zuversichtlich Mehr >

GP Europa Training

0

Das Sauber F1 Team ist froh, wieder in Original-Besetzung anzutreten. Sergio Pérez ist nach seinem Unfall in Monaco wieder vollständig fit und pilotiert beim Grossen Preis von Europa auf dem Stadtkurs von Valencia wieder den zweiten Sauber C30-Ferrari an der Seite von Kamui Kobayashi. Beide Fahrer waren in den freien Trainings am Freitag mit Abstimmungsarbeiten und dem Mehr >

Vorschau GP von Europa

0

Das Sauber F1 Team ist in bisher jedem Grand Prix der Saison mit mindestens einem Auto unter den ersten Zehn ins Ziel gekommen. Kamui Kobayashi schaffte dies sieben Mal in sieben Rennen. Sergio Pérez, der bei den letzten beiden GP pausieren musste, fuhr mit dem Sauber C30-Ferrari zwei Mal unter die ersten Zehn. Moderater Reifenverschleiss und clevere Strategien haben sich als Mehr >

Sauber trauert möglicher Sensation nach

0

Das Sauber-Team schnupperte in Montreal sensationell am Podium, letztendlich hatte Kamui Kobayashi gegen Rennende aber viel Pech

Als der Grand Prix von Kanada in der 25. Runde abgebrochen wurde, lag Kamui Kobayashi sensationell an zweiter Stelle. Der Japaner hatte sich im Regen sukzessive nach vorne gearbeitet und profitierte von den Boxenstopps der Konkurrenten vor ihm, Mehr >

GP Kanada Rennen

0

Das Sauber F1 Team nimmt sechs weitere WM-Punkte aus Montréal mit. Nachdem sich Kamui Kobayashi und Pedro de la Rosa für die Startplätze 13 und 17 qualifiziert hatten, verbesserten sie sich im ersten Abschnitt des Rennens erheblich und standen beim Neustart auf den Positionen zwei und neun. Nach dieser eindrucksvollen Leistung im Regen verlief der zweite Teil des Grossen Mehr >

GP Kanada Qualifikation

0

Ein weiterer ereignisreicher Tag für das Sauber F1 Team in Kanada: Nach Kamui Kobayashis Unfall im gestrigen freien Training haben die Mechaniker für den Japaner das Ersatzchassis aufgebaut. Im dritten freien Training am Samstagmorgen war es Pedro de la Rosa, der auf dem Circuit Gilles Villeneuve in Montréal eine der Mauern traf. Dennoch waren beide Sauber C30-Ferrari für das Mehr >

GP Kanada Training

0

Das Sauber F1 Team erlebte einen sehr ereignisreichen ersten Trainingstag zum Grossen Preis von Kanada mit einem Fahrerwechsel und einem Unfall. Nachdem sich Sergio Pérez im ersten Training in Montréal nicht hundertprozentig wohl fühlte, entschieden er und das Team, dass er besser ein Rennen aussetzt. Pedro de la Rosa sprang für ihn ein und nahm bereits am zweiten freien Mehr >

Kobayashi: Der C30 hat ein großes Reifenfenster

0

Der fünfte Platz von Kamui Kobayashi in Monaco zeigte einmal mehr: Der Sauber C30 muss seltener zum Reifenwechsel als die Konkurrenz

Dass das Grand-Prix-Wochenenende in Monaco für das Sauber-Team nach dem schlimmen Trainingsunfall von Sergio Perez doch noch ein erfolgreiches wurde, verdankten die Schweizer ihrem japanischen Piloten Kamui Kobayashi. Der 24-Jährige fuhr im Mehr >

Vorschau GP von Kanada

0

Nachdem das Sauber F1 Team in Monaco mit dem fünften Platz durch Kamui Kobayashi seine beste Platzierung seit dem Saisonfinale 2009 eingefahren hat und Sergio Pérez es vor seinem Unfall erstmals ins Qualifying der schnellsten Zehn geschafft hatte, traut sich die Mannschaft auch beim kommenden Grossen Preis von Kanada einiges zu. Ehe das Rennwochende in Montréal (10.-12. Juni) Mehr >

nach oben