Beiträge mit tag "formel1 2010

86585

Kobayashi: Wann endet die Pleitenserie?

1

Seit Juli hat Kamui Kobayashi keine Punkte mehr geholt – Mit dem in Japan erstmals eingesetzten neuen Aerodynamikpaket soll nun die Pleitenserie enden

Kamui Kobayashi war der Aufsteiger der vergangenen Saison. Doch beim einsatzfreudigen Japaner ist seit einigen Rennen Sand im Getriebe. Im Qualifying vermag er im Gegensatz zu seinem Rookie-Teamkollegen Sergio Perez kaum Mehr >

83786

Sauber: Frentzen hatte mehr Talent als Schumacher

0

Peter Sauber über Michael Schumachers Einstieg in die Formel 1 vor 20 Jahren und die einzigartige Karriere des siebenmaligen Champions

 

Peter Sauber hat Michael Schumacher den Sprung in die Formel 1 ermöglicht. Dafür hat der 67 Jahre alte Schweizer, der heute noch einen eigenen Rennstall in der Königsklasse leitet, damals sogar 150.000 Pfund an Eddie Jordan bezahlt. Mehr >

GP Abu Dhabi Rennen

1

Das letzte Rennen der Saison 2010 brachte dem Team keine weiteren WM-Punkte. Kamui Kobayashi, der als Zwölfter gestartet war, hatte nie freie Fahrt und Pech mit der Strategie – er wurde 14. Nick Heidfeld, von Platz 14 gestartet, kam als Elfter ins Ziel.

Nick Heidfeld: 11.

C29.03 / Ferrari 056

„Mein Start war in Ordnung, ich konnte Robert (Kubica) überholen. Aber als Mehr >

Vorschau GP von Abu Dhabi

1

Der Zieleinlauf in Interlagos war für die Teams das Startsignal für einen Wettlauf gegen die Uhr. Sie müssen das gesamte Material in Rekordzeit packen. Um zehn Uhr am Sonntagabend muss alles transportbereit sein für die Weiterreise zum Saisonfinale in Abu Dhabi am 14. November.

Kamui Kobayashi:

„Der Grosse Preis von Abu Dhabi war im vergangenen Jahr mein zweites Mehr >

“Nicht gut für den Sport”: Heidfeld kritisiert Bezahlfahrer

1

Nick Heidfeld findet, dass der Trend hin zu Bezahlfahrern der Formel 1 schadet, zeigt aber auch Verständnis für die schwierige Situation vieler Teams

Bei Sauber hat ihm Sergio Pérez (Telmex) das Cockpit weggenommen, bei Williams steht Pastor Maldonado (PDVSA) wesentlich höher im Kurs und bei Renault möglicherweise Vitaly Petrov (Lada, Snoras und Flagman) – man kann Mehr >

GP Brasilien Qualifikation

1

Nachdem schon das dritte freie Training unter schwierigen Bedingungen stattgefunden hatte, weil die Strecke nur sehr langsam abtrocknete und einige Wasserlachen blieben, setzten sich die Wetterkapriolen bis zum Qualifying fort. Die Qualifikation wurde auf Intermediate-Reifen gefahren. In Q1 belegten Kamui Kobayashi und Nick Heidfeld die Positionen fünf und 15. In Q2 Mehr >

Sauber: Kamui bereitet uns sehr viel Freude

0

Am Wochenende absolviert Kamui Kobayashi seinen zweiten Grand Prix in Brasilien – just an dem Ort, wo er im vergangenen Jahr ein Debüt nach Maß feierte. “Kamui hat damals als Neunter einen so überzeugenden Eindruck hinterlassen, dass ich ihm einen Vertrag anbot”, sagt Teamchef Peter Sauber rückblickend im ‘Blick’.

Diese Entscheidung habe er bis heute nicht bereut Mehr >

Sauber: 2011 mit bunterem Auto

1

Peter Sauber ist optimistisch, dass sein Team auch Dank neuer Sponsoren in der kommenden Saison einen Schritt nach vorne machen wird

Auch wenn in sportlicher Hinsicht für das Sauber-Team in dieser Saison nicht alles wunschgemäß verläuft, hebt sich der Sauber C29 zumindest rein optisch deutlich von der Konkurrenz ab. Der Wagen ist größtenteils weiß, was Mehr >

James Key: Die Sauber-Schlüsselfigur im Portrait

0

Er hat Force India nach vorne gebracht und soll Sauber nun zurück in die Erfolgsspur bringen: Technikchef James Key im Portrait

James Key hat bei Sauber im April dieses Jahres die Nachfolge des langjährigen Technischen Direktors Willy Rampf angetreten. Der 38-jährige Brite kam von Force India, wo er entscheidend dabei mithalf, die Inder vom Hinterbänkler zum Mehr >

40-jahre-sauber

40 Jahre Sauber Motorsport – Es kam alles anders – Die Geschichte

0

Anlässlich des Grossen Preises von Deutschland in Hockenheim am 25. Juli begeht Sauber Motorsport sein 40-jähriges Bestehen. Die beiden C29 von Pedro de la Rosa und Kamui Kobayashi werden einen entsprechenden Schriftzug tragen, und im Medienbereich von www.sauber-motorsport.com steht bereits jetzt eine Bildergalerie zur Verfügung.

Für Autos hatte sich Peter Sauber Mehr >

GP Grossbritannien – Vorschau

0

Der britische Grand Prix ist ein Klassiker. Nachdem die Zuschauer im vergangenen Jahr eine grosse Abschiedsparty feierten, weil das Rennen nach Donington abzuwandern schien, lässt sich jetzt die langfristige Rückkehr der Formel 1 am Wochenende des 9. bis 11. Juli zelebrieren. Der traditionsreiche Kurs in Northamptonshire hat sich für sein Comeback herausgeputzt. Mehr >

Sauber: Goodbye Willy Rampf

2

Willy Rampf war in China zum letzten Mal in offizieller Funktion bei einem Grand Prix – Ende April hört er als Technischer Direktor beim BMW Sauber F1 Team auf

Alles begann 1993, als Willy Rampf zufällig beim Grand Prix in Südafrika zu Gast war. Da entfachte in ihm die Leidenschaft für die Formel 1. Zur gleichen Zeit debütierte Sauber in der Motorsport-Königsklasse. Mehr >

Laufbahn von James Key

3

Nach zwei Jahren als Designer bei Lotus begann James Key seine Formel-1-Laufbahn 1998 als Dateningenieur bei Jordan, wo er anschliessend Renningenieur für Takuma Sato wurde. Nach einem Jahr in der Aerodynamik-Abteilung wurde er Leiter Fahrdynamik. Bald nach der Übernahme des Teams durch die Midland Group wurde er in der Saison 2005, damals 33 Jahre jung, Mehr >

Formel-1-Countdown 2010: Sauber

1

Nach vier Jahren Pause kehrt Peter Sauber in die Formel 1 zurück und versucht nach dem

Ausstieg von Werkspartner BMW einen Neuanfang.

Am Sonntag beginnt in Manama (Bahrain) die neue Formel-1-Saison – und die Königsklasse birgt dieses Jahr so viel Spannung wie schon lange nicht mehr: Vier Weltmeister, sensationelle Comebacks und klingende Namen lassen jedes Racingherz Mehr >

Dritter Testtag in Valencia

0

Wieder ein positiver Testtag für das Sauber Team obwohl es am Morgen einen Crash mit dem Williams von Hülkenberg gab. Das Team brauchte etwa 1 1/2 Stunden um das Auto zu reparieren. “Wir sind sehr zufrieden mit diesem ersten Test”, sagt Rampf. “Wir haben es exakt auf 1.001 Kilometer gebracht. Neben der Zuverlässigkeit war es wichtig zu sehen, dass der Wagen auf Mehr >

nach oben