Beiträge mit tag "C30

Sauber: Rückstand auf die Spitze halbiert

0

Sauber-Chefdesigner Matt Morris rechnet damit, dass das Feld 2012 eng zusammenrückt und glaubt, dass man mit einem Update zur Spitze vordringen kann

Das Sauber-Team sorgte in Barcelona für eine große Überraschung. Kamui Kobayashi brannte am vierten Tag die bislang beste Testzeit der 2012er-Boliden in den spanischen Asphalt. Noch sollte man daraus aber keine zu großen Schlüsse Mehr >

Sauber: Zusammenarbeit mit Key lief nicht wie erhofft

0

Peter Sauber sieht den Abgang von Technikchef James Key keineswegs als großen Verlust und fordert 2012 eine konstantere Saison

Das Sauber-Team bestätigte kürzlich, dass Technikchef James Key das Team verlassen hat. Ein bitterer Verlust für die Schweizer Truppe, denn der Brite genießt in Formel-1-Kreisen einen hervorragenden Ruf. Adrian Sutil hatte den früheren Mehr >

Sauber F1 Team stellt C31 in Jerez vor

0

Am heutigen Montag stellt das Sauber F1 Team sein neues Fahrzeug für die FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2012 vor. Die Piloten Kamui Kobayashi (25) und Sergio Pérez (22) enthüllen den Sauber C31-Ferrari auf der Rennstrecke im spanischen in Jerez de la Frontera, wo am Dienstag die offiziellen F1-Testfahrten beginnen. Für Filmaufnahmen wird der der C31 bereits heute seine ersten Mehr >

Die Formel 1 ist eine komplett andere Welt

0

Sauber F1 Team Pilot Sergio Pérez hat eine ereignisreiche Debütsaison in der Formel 1 hinter sich. Der erste F1-Pilot aus Mexiko seit über 30 Jahren musste hohem Erwartungsdruck standhalten, sich in einer neuen Welt zurechtfinden und einen schweren Unfall verkraften.  Der 21-Jährige blickt auf die Höhen und Tiefen zurück. Bei 17 Starts holte er fünf Mal WM-Punkte, mit am Ende Mehr >

Entscheidungen waren nicht immer einfach

0

Kamui Kobayashi blickt auf seine zweite Formel-1-Saison zurück. Der Japaner erzielte 2011 als Fünfter im Grossen Preis von Monaco das beste Saisonergebnis für das Sauber F1 Team und sorgte als Neunter beim Finale in Brasilien für einen positiven Abschluss. In neun von 19 Grands Prix fuhr der 25-Jährige in die Punkteränge, mit 30 Zählern belegte er den zwölften Rang in der Mehr >

GP Brasilien Rennen

0

Das Sauber F1 Team beendete die FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2011 auf Platz sieben der Konstrukteurswertung. Kamui Kobayashi fuhr beim Grossen Preis von Brasilien vom 16. Startplatz aus auf Platz neun und holte somit zwei weitere WM-Punkte. Dadurch liegt das Team in der Endabrechnung drei Punkte vor Toro Rosso. Sergio Pérez, als 17. gestartet, drehte sich zur Halbzeit des Mehr >

GP Brasilien Qualifikation

0

Für beide Sauber F1 Team Piloten endete das letzte Qualifying der Saison 2011 in Q2. Kamui Kobayashi qualifizierte sich als 16. für den Grossen Preis von Brasilien, Sergio Pérez als 17. Für Sonntag ist ein hohes Regenrisiko angekündigt – angesichts ihrer Startpositionen würden sowohl Kobayashi als auch Pérez Wetterkapriolen begrüssen.

 

 

Kamui Kobayashi:

Sauber C30-Ferrari Mehr >

GP Brasilien Training

0

Mit insgesamt 143 Runden war das Sauber F1 Team fleissig am Freitag vor dem Grossen Preis von Brasilien, dem Finale der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2011. Für Kamui Kobayashi verliefen beide Trainings problemlos, Sergio Pérez rollte am Nachmittag wegen eines Getriebeproblems aus.

 

Beide Sauber F1 Team Piloten sind beim Finale mit besonderen Helmdesigns unterwegs: Während Mehr >

Vorschau Grosser Preis von Brasilien

0

Der Countdown für das Finale der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2011 läuft: Am Wochenende des 25. bis 27. November wird das Sauber F1 Team alles daran setzen, in der Konstrukteurs-WM noch einen Rang gutzumachen. Das Autodromo José Carlos Pace in Interlagos ist ebenso berühmt wie berüchtigt für spannende und überraschende Rennen. Während Kamui Kobayashi dort bei seinen beiden Mehr >

GP Abu Dhabi Rennen

0

Beide Sauber F1 Team Fahrer zeigten beim Grossen Preis von Abu Dhabi starke Leistungen, die am Ende mit einem WM-Punkte belohnt wurden. Kamui Kobayashi, der als 16. gestartet war, kam beim vorletzten Rennen der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2011 als Zehnter ins Ziel. Der eine Punkt reichte am Renntag zumindest zur Verteidigung von Platz sieben in der Konstrukteurswertung. Mehr >

GP Abu Dhabi Qualifikation

0

Die Sauber F1 Team Piloten, Sergio Pérez und Kamui Kobayashi, haben sich als Elfter beziehungsweise 16. für den Grossen Preis von Abu Dhabi qualifiziert, dem vorletzten Lauf zur FIA Formel-1-Weltmeisterschaft 2011. Beide Fahrer erzielten ihre schnellsten Runden in Q2 mit jenem Satz weicher Reifen, den sie bereits in Q1 verwendet hatten. Als sie anschliessend jeder noch mit Mehr >

GP Abu Dhabi Training

0

Am Ende des ersten Trainingstages zum Grossen Preis von Abu Dhabi wurden die Sauber F1 Team Piloten, Kamui Kobayashi und Sergio Pérez, auf den Plätzen zehn und elf geführt. Kobayashi hatte im ersten Training wegen eines Getriebeproblems viel Zeit verloren; gewechselt werden musste das Aggregat nicht. Im zweiten freien Training verwendeten beide Fahrer nicht nur die weiche und Mehr >

Vorschau Grosser Preis von Abu Dhabi

0

Während die vorderen Plätze in der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft bereits bezogen sind, muss das Sauber F1 Team in den beiden letzten Rennen noch alles geben. Derzeit belegt die Schweizer Mannschaft Rang sieben in der Konstrukteurswertung. Toro Rosso rangiert seit dem zurückliegenden Rennen in Indien punktgleich auf Position acht. Das sechstplatzierte Team, Force India, hat Mehr >

GP Indien Rennen

0

Von Startplatz 20 aus fuhr Sergio Pérez beim ersten Grossen Preis von Indien bis auf Platz zehn nach vorn und holte so einen WM-Punkt für das Sauber F1 Team. Während sich für Pérez eine mutige Reifenstrategie auszahlte – er fuhr nur die erste Rennrunde mit der harten Reifenmischung –, ging sein Teamkollege Kamui Kobayashi leer aus. Er war in einen Unfall verwickelt und fiel Mehr >

GP Indien Qualifikation

0

Das Sauber F1 Team erlebte vor der Premiere des Grossen Preises von Indien in Greater Noida ein enttäuschendes Qualifying. Beide Fahrer hatten Schwierigkeiten mit dem Aufwärmen der Reifen. Bei Kamui Kobayashi kam noch Pech hinzu: Er wurde auf seiner letzten fliegenden Runde behindert, und beide Faktoren zusammen mündeten darin, dass er bereits am Ende von Q1 als 18. ausschied. Mehr >

nach oben