Beiträge mit tag "Aerodynamik

Key verlässt Sauber: Auf dem Sprung zu Lotus

0

Aus der Schweiz geht es zurück nach Großbritannien: James Key heuert nach seinem überraschenden Abschied von Sauber zunächst als LMP2-Verantwortlicher bei Lotus an

 

Am Tag der Präsentationen der neuen Formel-1-Autos von Ferrari und Force India ging die Nachricht, dass James Key das Sauber-Team verlassen wird, beinahe unter. Offiziell wurde aus Hinwil lediglich kommuniziert, Mehr >

Sauber F1 Team organisiert Technik-Abteilung neu

1

Das Sauber F1 Team organisiert seine technische Leitung neu: Die Konstruktion und Weiterentwicklung des Formel-1-Fahrzeugs werden neu von einem Team, bestehend aus den Bereichen Aerodynamik, Design, Performance und Operations, betreut. Der derzeitige Technische Direktor, James Key, hat entschieden, das Unternehmen zu verlassen.

 

Teamchef Peter Sauber: „Wir teilen die Mehr >

GP Korea Training

0

Für das Sauber F1 Team verlief der erste Trainingstag auf dem Korean International Circuit ohne Zwischenfälle, allerdings auch ohne fundierte Erkenntnisse, weil es bei wechselnden Wetterbedingungen massiv an Grip mangelte. Ursprünglich wollte das Team weitere Feinabstimmungen an dem Aerodynamik-Paket vornehmen, das am vergangenen Wochenende in Suzuka vorgestellt worden war. Mehr >

Kobayashi: Wann endet die Pleitenserie?

1

Seit Juli hat Kamui Kobayashi keine Punkte mehr geholt – Mit dem in Japan erstmals eingesetzten neuen Aerodynamikpaket soll nun die Pleitenserie enden

Kamui Kobayashi war der Aufsteiger der vergangenen Saison. Doch beim einsatzfreudigen Japaner ist seit einigen Rennen Sand im Getriebe. Im Qualifying vermag er im Gegensatz zu seinem Rookie-Teamkollegen Sergio Perez kaum zu Mehr >

Sauber: Neue Aerodynamik weckt Angriffslust

0

Nach einigen schwachen Rennen rechnet Sauber-Technikchef James Key dank des Japan-Pakets mit einem Saison-Endspurt gegen Renault, Force India und Toro Rosso

Sauber hatte zuletzt deutlich an Boden verloren, doch das neue Aerodynamikpaket, das in Japan seine Premiere feierte, zeigte ermutigende Ergebnisse. Lokalmatador Kamui Kobayashi schaffte es in Suzuka ins Top-10-Qualifying, Mehr >

Sauber: Große Erwartungen für Korea

0

Die Aerodynamik-Updates bei Sauber zeigten in Japan Wirkung: Kann das Team den Aufwärtstrend auf der Strecke in Yeongam aufrechterhalten?

Der Sauber lief mit den neuen Teilen in Suzuka deutlich besser. Sergio Perez stellte einen klaren Fortschritt unter Beweis, indem er die zweitschnellste Runde des Rennens fuhr und mit Platz acht wertvolle Punkte holte. Dieser Aufwärtstrend Mehr >

Vorschau Grosser Preis von Korea

0

Das Sauber F1 Team verlässt den Grossen Preis von Japan mit einem lachenden und einem weinenden Auge: Während Kamui Kobayashi in seinem Heim-Grand Prix wegen eines Problems beim Start über den 13. Platz nicht hinaus kam, kämpfte sich sein Teamkollege Sergio Pérez von Startposition 17 auf den achten Platz. Dabei erzielte er auch die zweitbeste Rundenzeit und lieferte damit auch Mehr >

GP Japan Qualifikation

1

Bei seinem Heimrennen in Suzuka gelang Sauber F1 Team Pilot Kamui Kobayashi der Sprung ins Top-Ten-Qualifying. Er qualifizierte sich als Zehnter, rückt aber in der Startaufstellung zum Grossen Preis von Japan wahrscheinlich noch weiter nach vorn. In Q1 war Kobayashi sogar Schnellster gewesen. Während sich an Kobayashis Auto auch das neue Aerodynamik-Paket des Sauber Mehr >

GP Japan Training

0

Das Sauber F1 Team testete in den ersten beiden freien Trainings zum Grossen Preis von Japan das neue Aerodynamikpaket des Sauber C30-Ferrari. Die technische Überarbeitung des Autos umfasst einen neuen Frontflügel, zwei neue Heckflügel, neue vordere Bremsbelüftungen, modifizierte hintere Bremsbelüftungen, einen modifizierten Unterboden und neue Luftleitbleche.

 

Für das Mehr >

Esteban Gutièrrez fährt Aerodynamiktest in Vairano

0

Der junge Mexikaner Esteban Gutièrrez wird erneut für das Sauber F1 Team im Testeinsatz sein. Der 20-Jährige aus Monterrey, der in diesem Jahr die GP2-Serie bestreitet, übernimmt am Samstag, 3. September 2011, einen Aerodynamiktest in Vairano. Auf dem Parcours in der Nähe von Mailand geht es um Aerodynamikmessungen am Sauber C30-Ferrari bei Geradeausfahrt. 

 

Esteban Gutièrrez Mehr >

GP Deutschland Training

0

Am ersten Trainingstag zum Grossen Preis von Deutschland auf dem Nürburgring absolvierte das Sauber F1 Team ein umfangreiches Programm. Im ersten freien Training testeten Sergio Pérez und Kamui Kobayashi verschiedene neue Aerodynamik-Komponenten und fuhren dabei ausschliesslich mit der härteren Reifenmischung. Sie belegten am Vormittag die Plätze 16 und 19. Im zweiten Training Mehr >

GP Grossbritannien Training

0

Der erste Trainingstag zum Grossen Preis von Grossbritannien in Silverstone, wo die Teams neue Boxen und ein neues Fahrerlager beziehen konnten, verlief durchwachsen für das Sauber F1 Team, aber am Ende erfreulich. Kamui Kobayashi, der den Mechanikern mit einem Unfall im ersten Training einige Arbeit beschert hatte, war im zweiten freien Training mit dem Sauber C30-Ferrari bei Mehr >

GP Europa Training

0

Das Sauber F1 Team ist froh, wieder in Original-Besetzung anzutreten. Sergio Pérez ist nach seinem Unfall in Monaco wieder vollständig fit und pilotiert beim Grossen Preis von Europa auf dem Stadtkurs von Valencia wieder den zweiten Sauber C30-Ferrari an der Seite von Kamui Kobayashi. Beide Fahrer waren in den freien Trainings am Freitag mit Abstimmungsarbeiten und dem Mehr >

GP Kanada Training

0

Das Sauber F1 Team erlebte einen sehr ereignisreichen ersten Trainingstag zum Grossen Preis von Kanada mit einem Fahrerwechsel und einem Unfall. Nachdem sich Sergio Pérez im ersten Training in Montréal nicht hundertprozentig wohl fühlte, entschieden er und das Team, dass er besser ein Rennen aussetzt. Pedro de la Rosa sprang für ihn ein und nahm bereits am zweiten freien Mehr >

GP Monaco Training

0

Das Sauber F1 Team testete im ersten freien Training zum Grossen Preis von Monaco die Aerodynamikteile des Sauber C30-Ferrari, die speziell für mehr Abtrieb auf dem engen Kurs entwickelt worden waren. Im zweiten 90-Minuten-Training am Nachmittag sammelte das Team erste Erfahrungen mit der superweichen Reifenmischung von Pirelli. Ausserdem wurden neue Aufhängungsteile erprobt. Mehr >

nach oben