Sauber F1 Team verpflichtet Esteban Gutiérrez als Stammpilot, Robin Frijns wird Test- und Ersatzfahrer

Das Sauber F1 Team ist aufgestellt für die Saison 2013: Zweiter Stammpilot wird Esteban Gutiérrez. Der 21-jährige Mexikaner wird damit Teamkollege von Nico Hülkenberg (DEU). Der Holländer Robin Frijns, nur zwei Tage jünger als Gutiérrez, übernimmt die Rolle als Test- und Ersatzfahrer

 

Gutiérrez begann seine Karriere im Kartsport, wurde 2007 Zweiter der amerikanischen Formel BMW, ehe er ein Jahr später die europäische Formel BMW für sich entschied. Über die Formel-3-Euroserie stieg er 2010 in die GP3-Meisterschaft auf, die er mit fünf Siegen souverän gewann. Es  folgten zwei Jahre in der GP2. 2012 siegte Gutiérrez drei Mal und beendete die Meisterschaft auf Rang drei. Bereits 2009 hatte er erstmals Gelegenheit, für das damalige BMW Sauber F1 Team zu testen. In den folgenden Jahren kamen weitere Einsätze hinzu, zuletzt pilotierte er am 7. und 8. November den Sauber C31-Ferrari bei den Young Drivers Days in Abu Dhabi.

 

Teamchefin Monisha Kaltenborn: „Esteban gehört schon lange zum Team, entsprechend intensiv haben wir seine Karriere verfolgt. 2010 haben wir ihn als ‚Affiliated Driver‘ an Bord genommen, 2011 und 2012 war er unser Test- und Ersatzfahrer. Wir haben ihn Schritt für Schritt an die Formel 1 herangeführt. Esteban besitzt sehr viel Talent, und er ist jetzt reif für diesen Sprung. Wir sind überzeugt, mit Nico Hülkenberg und Esteban Gutiérrez eine schlagkräftige Fahrerpaarung für die Saison 2013 zu haben.“

 

Esteban Gutiérrez sagt: „Ich bin jetzt seit drei Jahren mit Sauber verbunden und sehr dankbar für die Aufmerksamkeit, die mir entgegengebracht wurde und all die Informationen, die mich kontinuierlich auf die Formel 1 vorbereitet haben. Die anderen Rennserien waren die Einführung, aber jetzt geht es um die echte Herausforderung, in der Königsklasse des Motorsports Erfolg zu haben. Die Unterstützung von meiner Familie und von meinen Sponsoren war ein Schlüssel, um so weit zu kommen. Ich bin allen Menschen, die dazu beigetragen haben, sehr dankbar. Ich freue mich darauf, in einem Team mit  einem so erfahrenen Piloten wie Nico Hülkenberg zu sein. Er wird mir eine gute Orientierung sein, damit ich mich möglichst schnell in der F1 zurechtzufinden kann und wir das Auto mit dem Team bestmöglich entwickeln können.“

 

Die Rolle des Test- und Ersatzfahrers im Sauber F1 Team übernimmt Robin Frijns. Der 21-jährige Holländer begann seine Karriere ebenfalls im Kartsport. 2008 stieg er in den Formel-Sport ein, steigerte sich kontinuierlich und gewann 2010 die europäische Formel BMW mit sechs Siegen. Ein Jahr später wurde er Meister des Formel Renault Eurocups, ehe er sich 2012 den Titel in der hart umkämpften Formel Renault 3.5 Serie holte.

 

„Ein Blick auf Robins Weg im Rennsport zeigt“, so Kaltenborn, „wie viel Potenzial er besitzt. Nicht zuletzt deshalb haben wir ihm die Chance gegeben, den Sauber C31-Ferrari bei den Young Drivers Days in Abu Dhabi zu fahren. Er hat seine Sache sehr gut gemacht. Wir werden ihn nun sorgfältig an die Formel 1 heranführen. Das ist ein langer Weg, aber Robin hat die Voraussetzungen, ihn erfolgreich zu beschreiten.“

 

Robin Frijns  sagt: „Ich freue mich sehr, vom Sauber F1 Team diese Chance zu erhalten. Ich möchte mich bei Monisha Kaltenborn und Peter Sauber für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken, mich als Test- und Ersatzfahrer an Bord zu nehmen. Ich will das Team bestmöglich unterstützen und lernen, wie in der hochprofessionellen Welt der Formel 1 gearbeitet wird. Ich freue mich schon sehr auf die Saison 2013 mit dem Team.“

 

Monisha Kaltenborn spricht noch die aktuellen Fahrer an: „Es ist mir ein grosses Anliegen, ein Wort zu Kamui Kobayashi zu sagen. Wir haben ihn in den drei Jahren nicht nur als starken Kämpfer auf der Strecke, sondern auch als grossartigen Menschen und fantastischen Teamplayer erlebt. Jeder in unserer Mannschaft hat grössten Respekt vor  ihm, und sein Podestplatz in Japan war für uns alle ein besonderes emotionales Erlebnis. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, aber wir haben uns dennoch für einen Neuanfang entschieden, entsprechend geht unsere gemeinsame Zeit mit Kamui nach den beiden letzten Rennen der Saison zu Ende. Wir wünschen Kamui für die Zukunft nur das Beste. Und wir möchten uns auch bei Sergio Pérez bedanken, der dem Team bisher drei Podestplätze beschert hat und nun bei McLaren-Mercedes die Chance erhält, sein grosses Talent in einem der erfolgreichsten Teams der Formel-1-Geschichte zu zeigen. Auch ihm wünschen wir alles Gute und viel Erfolg.“

 

 

 

 

Esteban Gutiérrez

 

Geburtstag / -ort 5. August 1991 / Monterrey, Nuevo Leon, Mexico
Nationalität Mexikaner
Website www.estebanracing.com
Familienstand Ledig
Grösse / Gewicht 1.80 m / 61 kg
Hobbys Kart fahren, Trial
Lieblingsessen Italienische Küche und Sushi
Lieblingsgetränk Limonade
Bevorzugte Musik Coldplay, Muse, Kings of Leon
Lieblingsstrecke Monaco
Sprachen Spanisch, Englisch, Französisch
 

Laufbahn:

2004 Kartsport: Mexican Rotax Max Challenge
2005 Kartsport: Mexican Rotax Max Challenge,

3. Platz bei den Grand Nationals in South Bend

2006 Kartsport: Mexican Rotax Max Challenge,

1. Platz nordmexikanische Serie, 4. Platz bei den Mexican Grand Nationals in Zacatecas;

Camkart Challenge Mexico: fünf Siege in fünf Rennen;

Testfahrten Formel Renault

2007 2. Platz Formel BMW USA, Rookie of the Year, vier Siege, neun Polepositions in 14 Qualifikationen;

Testfahrten A1 GP;

Teilnahme Formel BMW Rennen in Hockenheim und Weltfinale in Valencia

2008 1. Platz Formel BMW Europa, sieben Siege in 16 Rennen, drei Polepositions;

3. Platz Formel BMW Weltfinale in Mexico Stadt;

Teilnahme Formula Master Rennen in Imola und Deutsche Formel-3-Meisterschaft in Oschersleben;

Testfahrten Formel-3-Euroserie

2009 9. Platz Formel-3-Euroserie (ART Grand Prix Team);

erster Testtag Formel 1 (BMW Sauber F1 Team) und GP2-Testfahrten (Teams ART und Arden)

2010 1. Platz GP3-Serie (ART), fünf Siege, neun Podiumsplatzierungen, drei Polepositions;

‘Affiliated driver’ bei Sauber Motorsport in der Formel 1, ein Testtag

2011 13. Platz GP2-Serie (Lotus GP), ein Sieg (Valencia), ein zweiter Platz (Budapest);

11. Platz GP2 Asia (Lotus ART);

Test- und Ersatzfahrer Sauber F1 Team,

zwei F1 Testtage bei den Young Driver Days

2012 3. Platz GP2-Serie (Lotus ART), drei Siege (Valencia, Silverstone, Budapest), drei zweite Plätze, ein dritter Platz;

Test- und Ersatzfahrer Sauber F1 Team

 

 

Robin Frijns

 

Geburtstag / -ort 7. August 1991 / Maastricht, Niederlande
Nationaltät Holländer
Website www.robinfrijns.com
Grösse / Gewicht 1,71 m / 61 kg
Hobby Kart fahren
Sprachen Holländisch und Englisch
 

Laufbahn:

1999 Kartsport: Hallenmeisterschaft, Maasmechelen, Belgien
2000 Kartsport: 6. Platz GIRS Mini
2001 Kartsport: Einstieg in das GKS Team mit Pol Lemmens,

2. Platz VAS Meisterschaft

2002 Kartsport: 2. Platz belgische Meisterschaft Mini,

1. Platz VAS Meisterschaft

2003 Kartsport: Aufstieg in die Kadettenklasse,
9. Platz belgische Meisterschaft,
3. Platz VAS Meisterschaft
2004 Kartsport: belgische Meisterschaft, Kadetten,
1. Platz Club-Meisterschaft,
2. Platz VAS Meisterschaft
2005 Kartsport: Aufstieg in die Junioren-Klasse,
2. Platz französische Meisterschaft, bester Neueinsteiger,
2. Platz belgische Meisterschaft
2006 Kartsport: 1. Platz französische Junioren-Meisterschaft,
2. Platz belgische Meisterschaft
2007 Kartsport: Teilnahme französische Kartmeisterschaft und Europameisterschaft;

Schwieriges Jahr mit einem Armbruch, einer gebrochenen Rippe und Blindarm-Entzündung

2008 Kartsport: 2. Platz französische Meisterschaft,

Aufstieg in den Formelsport:

3. Platz Formel BMW Weltfinale, Einladung von BMW zum Sichtungslehrgang in Valencia, Einstieg Förderprogramm für die Formel BMW Europa

2009 Rookie of the Year,
3. Platz Formel BMW Europa (Josef Kaufmann Racing)
2010 1. Platz Formel BMW Europa,
sechs Siege, 13 Podestplätze, drei Polepositions
2011 1. Platz Formel Renault 2.0 Eurocup,
fünf Siege, neun Podestplätze, eine Poleposition;

4. Platz NEC Formel Renault 2.0,
ein Sieg, sieben Podestplätze, eine Poleposition

2012 1. Platz Formel Renault 3.5 Serie (Team Fortec Motorsports), 189 Punkte in 17 Rennen, drei Siege, acht Podestplätze, vier Polepositions, eine schnellste Rennrunde

Quelle: Sauber F1 Team