Angeblich soll Sauber den japanischen Piloten Kamui Kobayashi über das Jahr 2011 hinaus an sich binden: Vertragsverlängerung bald offiziell?

Seit Kamui Kobayashi sein Formel-1-Debüt 2009 als Ersatzmann des verletzten Timo Glock bei Toyota bestreiten durfte, hat sich der Japaner schnell in der Königsklasse einen Namen gemacht. Mit beherzten Überholmanövern und unterhaltsamen Interviews ergatterte der „Kampfpilot“ schnell einen Platz in den Herzen vieler Fans. Kobayashi überzeugte auch nach seinem Wechsel zu Sauber immer wieder.

Allein im bisherigen Saisonverlauf hat der Japaner 25 der insgesamt 27 WM-Punkte der Schweizer einfahren können. Er ist die klare Nummer eins in Hinwil, entsprechend baut man offenbar auch in Zukunft auf seine Dienste. Der Vertrag von Kobayashi läuft am Jahresende aus. Gut möglich, dass manch ein Konkurrent seine Fühler nach dem 24-Jährigen ausgestreckt hat.

Kobayashi lässt dies jedoch kalt. „Solange ich bei Sauber fahre, gebe ich alles für dieses Team. Denn ohne Peter Sauber wäre ich jetzt gar nicht in der Formel 1“, wird der Japaner im ‚Blick‘ zitiert. Die Loyalität soll nicht nur mit Worten gelebt werden. Angeblich soll Kobayashi einer Vertragsverlängerung für 2012 schon zugestimmt haben. Eine Bestätigung soll in den kommenden Wochen folgen.