Sauber Motorsport gibt einen Fahrerwechsel bekannt: Ab dem Grossen Preis von Singapur, 23.-26. September 2010, wird Nick Heidfeld bis zum Saisonende den zweiten C29 neben dem Japaner Kamui Kobayashi steuern. Der Deutsche Heidfeld (33) ersetzt den Spanier Pedro de la Rosa (39). Der Vertrag von Nick Heidfeld mit dem Team tritt am Freitag, 17. September, in Kraft.

Teamchef Peter Sauber erklärt: „Für mich als Teamchef war es hart, diese Entscheidung zu treffen, und ich möchte mich bei Pedro für die professionelle Zusammenarbeit bedanken. In Nick haben wir nun einen Piloten engagiert, den wir sehr gut kennen und der uns helfen wird, das Wettbewerbspotenzial unseres Autos weiter zu bewerten.“

Pedro de la Rosa: „Die Entscheidung des Teams überrascht mich, aber ich respektiere sie und wünsche der Mannschaft viel Glück für die restliche Saison. Ich beabsichtige weiterhin, 2011 in der Formel 1 zu sein.”

Nick Heidfeld: „Ich freue mich wahnsinnig darauf, ab dem Grossen Preis von Singapur mit einem guten Auto wieder ins Formel-1-Renngeschehen eingreifen zu können. Nach den letzten Monaten bin ich so motiviert wie nie. Für mich ist es eine Heimkehr, da ich ja insgesamt schon sieben Jahre für das Sauber Team gefahren bin. Bei der Mannschaft werde ich mich sicher sofort wieder zuhause fühlen, was mir dabei helfen sollte, mich so schnell wie möglich mit dem Auto vertraut zu machen. Ich möchte mich bei Peter Sauber für das in mich gesetzte Vertrauen bedanken.“

Nick Heidfeld

Geburtstag/-ort:                      10. Mai 1977/Mönchengladbach (DE)

Nationalität:                             Deutscher

Wohnort:                                  Stäfa (CH)

Website:                                  www.nickheidfeld.com

Familienstand:                       Verlobt mit Patricia Papen

Kinder:                                     Tochter Juni, Söhne Joda und Justus

Grösse / Gewicht:                  1,67 m / 61 kg

Hobbys:                                   Sport, Essen

Lieblingsessen:                     Foie gras

Lieblingsgetränk:                   Virgin Pinacolada, Testarossa

Lieblingsrennstrecke:           Suzuka und Macau

Laufbahn:

1988–1993                             Karterfolge, erst national, dann EM- und WM-Rennen

1994                                         1. Platz Deutsche Formel Ford 1600 Meisterschaft

1995                                         1. Platz Internationale Deutsche Formel Ford 1800

Meisterschaft

1996                                         3. Platz Deutsche Formel-3-Meisterschaft,

Laufsieg beim Formel-3-Weltfinale in Macau

1997                                         1. Platz Deutsche Formel-3-Meisterschaft,

1. Platz Formel-3-Grand-Prix Monaco,

Formel-1-Test (McLaren-Mercedes)

1998                                         2. Platz Europäische Formel-3000-Meisterschaft,

Formel-1-Testfahrer (McLaren-Mercedes)

1999                                         1. Platz Europäische Formel-3000-Meisterschaft,

Formel-1-Testfahrer (McLaren-Mercedes)

2000                                         Formel-1-WM (Prost Peugeot), keine Punkte

2001                                         8. Platz Formel-1-WM (Sauber Petronas)

2002                                         10. Platz Formel-1-WM (Sauber Petronas)

2003                                         14. Platz Formel-1-WM (Sauber Petronas)

2004                                         18. Platz Formel-1-WM (Jordan Ford)

2005                                         11. Platz Formel-1-WM (BMW WilliamsF1 Team)

2006                                         9. Platz Formel-1-WM (BMW Sauber F1 Team)

2007                                         5. Platz Formel-1-WM (BMW Sauber F1 Team)

2008                                         6. Platz Formel-1-WM (BMW Sauber F1 Team)

2009                                         13. Platz Formel-1-WM (BMW Sauber F1 Team)

Bis August 2010                     Ersatzfahrer bei Mercedes GP,

anschliessend Testfahrer für Pirelli

F1-Statistik:
Erster GP Australien 2000, Platz 9
GP gestartet 169
Siege -
Podiumsplätze 12 (4 x 3., 8 x 2.)
Polepositions 1 (2005, Nürburgring)
Schnellste Rennrunden 2 (2008, Sepang und Hockenheim)
Beste WM-Platzierung 5. (2007)
Punkte 219

QUELLE: SauberMotorsport