Laut Informationen von ‘Motorsport-Total.com’ könnte Nick Heidfeld schon in Singapur das Cockpit von Pedro de la Rosa übernehmen

Beim Sauber-Team zeichnet sich nach dem Grand Prix von Italien ein überraschender Fahrerwechsel ab. Laut Informationen von ‘Motorsport-Total.com’ könnte Nick Heidfeld bereits beim nächsten Rennen in Singapur das Cockpit von Pedro de la Rosa übernehmen. Offiziell bestätigt ist dies freilich nicht.

“Ich möchte zum Thema Fahrer nichts sagen”, erklärt Teamchef Peter Sauber auf Anfrage von ‘Motorsport-Total.com’. Heidfeld-Manager André Theuerzeit war telefonisch heute nicht erreichbar. Doch die Ereignisse am Sonntagabend in Monza lassen darauf schließen, dass hinter den Kulissen an einem Fahrerwechsel noch vor Saisonende gearbeitet wird und der Prozess schon recht weit fortgeschritten ist.

De la Rosa wurde nach dem Rennen zu einer dringenden Besprechung mit Peter Sauber und Geschäftsführerin Monisha Kaltenborn gebeten, die ungefähr 15 Minuten dauerte. Anschließend verließ der Spanier sichtlich geknickt und in Begleitung seiner Ehefrau Maria schnurstracks das Sauber-Motorhome und das Fahrerlager in Monza.

Gleichzeitig soll Heidfeld zu Besprechungen im Mercedes-Motorhome gewesen sein. Der Deutsche wurde zwar von Mercedes als Testfahrer für den künftigen Reifenhersteller Pirelli freigestellt, benötigt aber vermutlich weiterhin die Zustimmung aus Stuttgart, wenn er noch in dieser Saison zu einem anderen Team wechseln möchte.